Veranstaltungen

11th Berlin Conference on Life Science - Novel Antimicrobials and AMR Diagnostics

2. März 2018 / Fraunhofer-Forum Berlin


Neue Antibiotika und Diagnostika im Fokus

Treffen Sie rund 200 Antibiotika- und Diagnostik-Entwickler, Investoren sowie Industrie- und Politikvertreter auf der Berlin Conference „Novel Antimicrobials & AMR Diagnostics“ am 2. März in Berlin.

Wie sieht die Pipeline im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen aus? Welche Finanzierungsinstrumente haben sich etabliert und wo gibt es neue vielversprechende Modelle? Wie kann die Effektivität neuer Ansätze sinnvoll in klinischen Studien getestet werden? Woran wird in Wissenschaft und Wirtschaft konkret geforscht? Welche Herausforderungen müssen Therapie- und Diagnostikentwickler auf dem Weg in den Markt meistern? Fragen wie diese stehen im Fokus der 11. Berlin Conference on Life Sciences, die von der BIOCOM AG gemeinsam mit der europäischen BEAM Alliance organisiert wird.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • mehr als 40 internationale Sprecher aus den Bereichen AMR Finanzierung (CARB-X, GARDP-Initiative, Europäische Investitionsbank, Forbion Capital, ENABLE, Wellcome Trust, FIND Diagnostics), Regulierung (European Medicine Agency, EUCAST), Wissenschaft (ESCMID, AMR Centre, Sanofi Pasteur, University of Edinburgh, Unversity of Uppsala) und Industrie (Janssen Diagnostics, Abbott)
  • Zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen (u.a. Basilea, BioVersys, Polyphor, Curetis, MeMed, GFC Diagnostics, Debiopharm, Neteos Group) und Start-ups (AGIleBiotics, Belgien; PhagoMed, Österreich; Oppilotech, Großbritannien; Vaxdyn Spanien; SPINDIAG, Deutschland) präsentieren aktuelle Entwicklungen
  • begleitende Postersession und Ausstellung gibt Einblicke in aktuelle Forschungstrends aus der Fraunhofer Gesellschaft, der Helmholtz Gesellschaft, der Leibniz Gemeinschaft sowie dem Netherlands Antibiotic Development Partnership
  • Die Veranstaltung wird unterstützt vom EU-finanzierten European Gram Negative Anti-Bacterial Engine (ENABLE)-Konsortium, Boehmert & Boehmert, dem British Department of International Trade und der Fraunhofer Gesellschaft.

 

Teilnehmer aus der Wissenschaft erhalten einen reduzierten Eintritt von 240 EUR (zzgl. Mwst.), alle weiteren Interessierten können sich mit dem Promo-Code „BioRegionen“ bis zum 31. Januar zum Early-Bird-Tarif von 380 EUR (zzgl. Mwst.) anmelden.

Mehr Informationen zu Programm und Anmeldung dieser englischsprachigen Veranstaltung: www.berlin-conferences.com


02.03.2018 - 09:00