News

Apogenix präsentiert erstmals Daten zu neuartigen hexavalenten TNF-Rezeptor-Agonisten (HERA) auf der bevorstehenden Jahrestagung der American Association for Cancer Research (AACR)


Apogenix präsentiert erstmals Daten zu neuartigen hexavalenten TNF-Rezeptor-Agonisten (HERA) auf der bevorstehenden Jahrestagung der American Association for Cancer Research (AACR)

Agonisten für GIT-, CD27- und CD40-Rezeptoren zur immuntherapeutischen Behandlung onkologischer Erkrankungen zeigen signifikante in vitro- und in vivo-Aktivitäten

Heidelberg, Deutschland, 20. März 2017 - Das auf Immunonkologie spezialisierte biopharmazeutische Unternehmen Apogenix AG wird umfangreiche Daten zu seinen neuartigen HERA-Wirkstoffkandidaten auf der AACR-Jahrestagung vom 01. - 05. April in Washington, D.C., USA vorstellen. In einem Vortrag und zwei Poster-Präsentationen werden die Ergebnisse immunmodulatorischer in vitro- und in vivo-Experimente mit neuartigen hexavalenten GIT-, CD27- und CD40-Rezeptor-Agonisten gezeigt.

Der GIT-Rezeptor (GITR) spielt eine wichtige Rolle bei der Auslösung einer Immunantwort in den Lymphknoten sowie bei der Aufrechterhaltung der Immunabwehr im Tumorgewebe. Die in vitro- und in vivo-Eigenschaften von verschiedenen HERA-GITR-Liganden wurden in primären Immunzellen und in verschiedenen Mausmodellen untersucht. Die Substanzen sind in vivo sehr stabil und konnten sowohl Teilungsrate als auch Aktivierung von naiven CD4+ und CD8+ T-Lymphozyten steigern sowie die Gedächtnisbildung verstärken. Die GITR-Agonisten sind somit aussichtsreiche Kandidaten für die immuntherapeutische Behandlung von Krebserkrankungen.

Die Interaktion von CD27-Ligand und -Rezeptor verstärkt die T-Zell-Aktivierung und die Bildung von Gedächtniszellen und ist somit eine wichtige Kontrollinstanz des Immunsystems, die für die Tumorbekämpfung genutzt werden kann. Die Bindung von HERA-CD27 Liganden an CD27 löste eine deutliche T-Zellexpansion sowohl in vitro als auch in vivo aus. In zwei Maus-Tumormodellen wurde das Tumorwachstum in Abhängigkeit von der HERA-CD27L-Dosis gehemmt und eine verstärkte Gedächtnisbildung von CD4+ und CD8+ T-Zellen nachgewiesen. Die HERA-CD27-Liganden zeigten eine starke immunzellvermittelte Anti-Tumorwirksamkeit und bieten sich daher für die weitere präklinische und klinische Entwicklung zur Krebsbehandlung an.

In der Immunabwehr spielt der CD40-Rezeptor bei der Aktivierung und Reifung von B-Zellen eine zentrale Rolle. HERA-CD40L konnte in vitro die CD40-Signalkaskade in B-Zellen und Monozyten aktivieren und dadurch die direkte zytolytische Aktivität, die CD4+ T-Zellproliferation sowie die Makrophagendifferenzierung fördern. Im Vergleich zu bivalenten CD40-Antikörpern oder trivalenten CD40L-basierten Agonisten demonstrierte HERA-CD40L eine deutlich höhere biologische Aktivität ohne die Notwendigkeit einer Fc-Rezeptor-vermittelten Kreuzvernetzung. HERA-CD40L eignet sich mit diesen hervorragenden Eigenschaften als neuartige Substanz für die immunbasierte Krebstherapie.

APOGENIX-PRÄSENTATIONEN AUF DER AACR JAHRESTAGUNG

VORTRAG

Titel: "Novel hexavalent GITR agonists stimulate T cells and enhance memory formation"
Abstract: # 4963
Session: MS.ET01.01 ("Novel Approaches for Experimental Therapeutics")
Datum und Uhrzeit: 4. April 2017, 15:00 - 17:00 Uhr (EST)
Präsentationszeit: 15:05-15:20 Uhr (EST)
Raum: Nr. 144, Level 1, Washington Convention Center

Der Abstract ist online auf der AACR-Webseite verfügbar und kann hier abgerufen werden.

POSTER

Titel: "HERA-CD40L: A novel hexavalent CD40 agonist with superior biological activity"
Abstract: #1688 / 7 ; Poster Session 29: "Adaptive Immunity to Cancer"
Datum und Uhrzeit: 3. April 2017, 08:00 - 12:00 Uhr (EST)

Der Abstract ist online auf der AACR-Webseite verfügbar und kann hier abgerufen werden.

Titel: "Hexavalent CD27 agonists show single agent anti-tumor activity and enhanced memory formation in mouse syngeneic tumor models"
Abstract: #4690 / 6 ; Poster Session 30: "Immunomodulatory Agents and Therapeutics"
Datum und Uhrzeit: 4. April 2017, 13:00 - 17:00 Uhr (EST)

Der Abstract ist online auf der AACR-Webseite verfügbar und kann hier abgerufen werden.

Über HERA
Apogenix entwickelt neuartige Fusionsproteine, die verschiedene TNF-Rezeptoren stimulieren. Diese hexavalenten Rezeptor-Agonisten (HERA) können über die Beeinflussung unterschiedlicher TNF-Signalwege die Immunantwort gegen Tumoren verbessern. Durch ihren besonderen molekularen Aufbau induzieren sie die Bildung funktioneller TNF-Rezeptoren auf der Oberfläche der Zielzellen des Immunsystems. Die HERA-Liganden fungieren als reine Agonisten und benötigen für ihre Aktivität keine weitere Kreuzvernetzung. Dies unterscheidet sie von agonistischen Antikörpern, die zwar an TNF-Rezeptoren binden, für deren Stimulation aber kreuzvernetzt werden müssen. Im Gegensatz zu Antikörpern verursachen HERA-Liganden weder eine antikörperabhängige zellvermittelte noch eine komplementabhängige Zytotoxizität. Daher und aufgrund ihrer im Vergleich zu Antikörpern kürzeren Halbwertszeit sollten die HERA-Liganden in der Klinik ein erheblich besseres Nebenwirkungsprof! il zeigen. Die HERA-Plattform wird von Apogenix für die Entwicklung von GIT-, CD40-, CD27-,4-1BB-, HVEM- und OX40-Rezeptor Agonisten genutzt.

Über Apogenix
Apogenix entwickelt innovative immunonkologische Proteinwirkstoffe zur Behandlung von Krebs und anderen malignen Erkrankungen. Das Unternehmen verfügt über eine vielversprechende Pipeline von Wirkstoffkandidaten, die ihren therapeutischen Effekt über die Beeinflussung verschiedener Tumornekrosefaktor-Superfamilie (TNFSF)-abhängiger Signalwege ausüben und somit die Immunantwort gegen Tumore wiederherstellen. Seit der Gründung im Jahr 2005 hat Apogenix mehr als 100 Mio. Euro durch Finanzierungsrunden, Drittmittel sowie Upfront- und Meilenstein-Zahlungen aus Lizenzverträgen eingeworben. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Heidelberg.

Kontakt
Dr. Thomas Höger, CEO
Apogenix AG
Tel.: +49 (6221) 58 60 80
E-Mail: contact@apogenix.com
Web: www.apogenix.com

Medienkontakt
Katja Arnold, Laurie Doyle
MC Services AG
Tel.: +49 (89) 210 228 0
E-Mail: apogenix@mc-services.eu


27.03.2017 - 14:33