News

Ideen entzünden auf dem Science Sparks Start-ups Symposium


Das Symposium im DKFZ Communication Centre

Für das Science Sparks Start-ups Symposium am 19. September 2017 reisten über 200 Wissenschaftler, Unternehmer und Investoren aus ganz Deutschland nach Heidelberg.

Auf dem Symposium konnten sich junge Startups wie TolerogenixX mit Vertretern von etablierten Biotech-Unternehmen wie Progen Biotechnik und Großunternehmen wie Bayer über zentrale Fragen austauschen: Welche Voraussetzungen führen zu unternehmerischem Erfolg? Wie überzeugt man Kapitalgeber von der eigenen Idee? Was sind die Trends der Life Science Industrie? Investoren gaben den Gründern hilfreiche Tipps zu Crowdfunding, Risikokapital und staatlicher Unterstützung. 

Im Dragon's Den Wettbewerb präsentierten fünf Startups ihre Geschäftsmodelle. Die zwei Gewinner konnten rund 2.500 Euro Preisgeld mit nach Hause nehmen: den Preis für den besten Pitch sicherten sich Anant Vemuri, Sebastian Wirkert und Lena Maier-Hein mit ihrem Start-up Rainbow Surgery, Matthias Bozza mit Novel Genetic Tool Ushers wurde für die beste Idee honoriert. 

Das Science Sparks Start-ups Symposium wurde vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Zusammenarbeit mit den Heidelberg Startup Partners und dem Technologiepark Heidelberg organisiert. Der Anlass war das 20-jährige Bestehen des DKFZ-Technologie-Transfers. Mit dabei waren auch Vertreter von SAP, Phenex Pharmaceuticals, Meidfundo, iOmx Therapeutics, Repositive, Boehringer Ingelheim Venture Fund, BioNTech, High-Tech Gründerfonds, Mint Medizin, BioRN und BIO Deutschland.

Weitere Informationen


12.10.2017 - 15:44