DEENCN

News

Sciomics: klinische Studien für die Behandlung von Metaphysärer Chondrodysplasie Typ Schmid (MCDS)


Multinationales Konsortium mit einem Gesamtbudget von 5,7 Millionen Euro entwickelt neue therapeutische Ansätze für seltene Knochenerkrankungen. Hierbei spielen die Antikörper-Microarrays von Sciomics eine zentrale Rolle bei der Identifizierung von Biomarkern und Personalisierung der Therapie.

Das Biotechnologie-Unternehmen Sciomics GmbH mit Sitz in Heidelberg teilte heute seine Beteiligung an dem multinationalen klinischen Projekt „MCDS Therapy” mit. An dem Kooperationprojekt mit einem Gesamtbudget von 5,7 Millionen Euro über fünf Jahre arbeiten sowohl renommierte klinische Zentren als auch kleinere und mittelständische Unternehmen aus der EU und Australien mit. In mehreren klinischen Studien soll hierbei die Verwendung des Medikamentes Carbamazepin (CBZ) zur Behandlung der Knochenerkrankung Metaphysäre Chondrodysplasie Typ Schmid (MCDS) untersucht werden. Ein wichtiger Teil der Studien ist die Identifizierung und Validierung von Biomarkern für Diagnose, Prognose und personalisierte Therapie sowie gesundheitswirtschaftliche Aspekte, um eine innovative und kostengünstige Therapie für MCDS zu entwickeln.

Weitere Informationen...


12.02.2018 - 15:09