News

Für mehr „KI – made in Baden-Württemberg“

Das Land Baden-Württemberg zeichnet HD Vision Systems im Rahmen des „KI-Innovationswettbewerbs Baden-Württemberg“ aus.

Der LumiScanX Sensor von HD Vision Systems

Mit der Projektförderung erhalten kleine und mittlere Unternehmen sowie Startups einen Boost für Forschung und Entwicklung neuer KI-Produkte und KI-Dienstleistungen.

Mit dem „KI-Innovationswettbewerb Baden-Württemberg“ möchte das baden-württembergische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau einen Beitrag leisten, um den heimischen Technologiestandort zu sichern und auszubauen. Dezidiertes Ziel ist es, Baden-Württemberg durch verschiedene Initiativen zu einem international anerkannten Standort für Künstliche Intelligenz zu entwickeln. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut erklärt dazu in der Pressemitteilung des Landes: „Künstliche Intelligenz bietet der Wirtschaft völlig neue Möglichkeiten und kann Produkte und Dienstleistungen maßgeblich verbessern. Mit unserem KI-Innovationswettbewerb unterstützen wir gezielt kleine und mittlere Unternehmen aus Baden-Württemberg dabei, diese enormen Chancen zu nutzen“.

Vielseitige Projekte – HD Vision Systems fokussiert sich auf Qualitätsinspektion und Objekt-Handling

Neben dem Projekt bei HD Vision Systems haben 43 weitere mittelständische Vorhaben ebenfalls die Zusage des „KI-Innovationswettbewerb“ erhalten. Dabei vertreten sind unterschiedlichste Branchen wie Industrie, der Dienstleistungssektor, Gesundheit, Mobilität, Handel, Logistik, Energie und die Bauwirtschaft.

"Wir freuen uns sehr und sind dankbar, dass das Wirtschaftsministerium unser bereits im Dezember gestartetes Projekt mit dieser Förderung unterstützt! Unter dem Thema 'Qualitätsprüfung im Lichtfeld mit integriertem Objekt-Handling' möchten wir uns bis Ende des Jahres weiter mit der Entwicklung unserer KI auf Basis der Lichtfeld-Technologie zur Qualitätsprüfung auseinandersetzen. Das Ergebnis des Projekts markiert einen weiteren Meilenstein in unserer Entwicklung von Lösungen für die industrielle Bildverarbeitung. Damit möchten wir produzierenden Unternehmen einen einfachen, intuitiven und zukunftssicheren Zugang zu Automatisierung und Machine Vision ermöglichen.", sagt Dr. Christoph Garbe, Gründer und CEO von HD Vision Systems.

Der Technologiepark Heidelberg gratuliert dem Heidelberger Startup und Mieter des BDC zu diesem Erfolg!

Diese Website nutzt Cookies

Wir speichern technisch notwendige Cookies, ohne die der Betrieb der Seite nicht möglich ist. Damit Sie ein besseres Nutzererlebnis auf unserer Website haben, möchten wir gerne auch anonymisierte Analyse-Daten auswerten. Welche Tools wir hierzu anwenden und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Nur essentielle Cookies akzeptieren

Auf unserer Website halten wir für Sie interessante Videos und Kartenmaterial bereit, die bei Youtube/googleMaps gehostet sind. Der Einsatz der Videos sowie der Karten erfolgt ohne Cookie, es werden dennoch Daten von google-Servern geladen, wodurch Ihr Surfverhalten durch Google aufgezeichnet werden kann.

NameGoogle Analytics
AnbieterGoogle LLC
ZweckCookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische und anonymisierte Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Datenschutzerklärungpolicies.google.com/privacy
Cookie Name_ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit14 Monate