© IHK Rhein-Neckar

News

Mutmacherinnen gründen mit Begeisterung

IHK Gründerinnentag 2019

Unter dem Motto „aus Leidenschaft ein Unternehmen gründen“  fand im IHK-Haus der Wirtschaft am 28. Juni 2019 der 16. Gründerinnentag statt. Für mehr als 60 Gründerinnen und Jungunternehmerinnen bot das Event viele Impulse für den Start in die Selbständigkeit. Fleißig sammelten sie Kontakte und holten Tipps von den Profis ein.

Wie in den vergangenen Jahren lud das IHK-Gründungsteam gemeinsam mit den regionalen Kooperationspartnern ein. Gründungsbotschafterin und  Vizepräsidentin der IHK-Rhein-Neckar , Nicole Walz, eröffnete den Gründerinnentag und fand motivierende Worte für die Selbständigkeit von Frauen.

Johannah Illgner stellte als Unternehmerin ihre Agentur vor, die strategische Kommunikation zum Inhalt  hat. Anschließend berichtete Amelie Köhler über die  Entstehung von Amillion. Ihr Motto: Sehen und Gesehen werden. Amelie Köhler entwirft Modekreationen, die auch bei Fernsehsendern gefragt sind.

Das Speeddating, bei dem sich die Teilnehmerinnen in zwei Minuten ihrem Gegenüber präsentierten, war das Highlight  beim Netzwerken. Schnelligkeit und Redegewandtheit trugen zu einer lockeren  Atmosphäre bei. Neben der Kontaktbörse war dies eine weitere Möglichkeit, das eigene Netzwerk zu vergrößern. Am Tag war Zeit für den  Austausch bei einer Tasse Kaffee oder das Gespräch bei den Expertinnen an den Thementischen der Veranstaltungspartner, beispielsweise der Wirtschaftsförderung Heidelberg, der Handwerkskammer Mannheim  Rhein-Neckar-Odenwald, der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg, des Rationalisierungs- und Innovationszentrums der Deutschen Wirtschaft sowie der Heidelberg Startup Partners.

Impulsvorträge zu „Feedback Tools für Geschäftsideen“ von  Mira Kleine von der MFG Baden-Württemberg und „Am Anfang war die Zielgruppe - erfolgreiches Marketing“  von  Miriam Hohmann von Farbfaible begeisterten die Gründerinnen. Wie die innovative Startup-Förderung MikroCrowd eingesetzt werden kann, zeigte Nisha Munzig vom Generator, StartupCenter HdM auf. Zum Thema Datenschutz für Gründerinnen referierte Sanja Mülbert von der IHK Rhein-Neckar. Speziell über  freiberufliche Gründungen informierte Sylvia Sieber, Institut für Freie Berufe, Nürnberg.

Zum Abschluss setzte IHK-Nachfolgemoderatorin Constanze Dräger-Maier die Talkrunde „Quereinstieg: Gründung aus Leidenschaft“ mit den erfolgreichen Unternehmerinnen Carmen Schmid, Sabrina Kube und Gisela Backe in Szene. Hier erfuhren die Teilnehmerinnen, wie eine branchenfremde Gründung mit  Engagement und Herzblut gelingen kann.

Ein besonderer  Dank geht an die L-Bank und alle Veranstaltungspartner, die den Gründerinnentag wieder maßgeblich unterstützt haben. Mehr Impressionen zum Gründerinnentag 2019 gibt es auf unserer Facebookseite Mission-StartUp und in unserer Bildergalerie.

 

Text: IHK Rhein-Neckar

Mehr Informationen