News

Publikation in Cancer Management and Research unterstreicht das Potenzial von Apogenix’ Asunercept

Asunercept zur Behandlung von weiteren malignen Erkrankungen über das Glioblastom und MDS hinaus 

Heidelberg, 2. September 2019 – Das auf Immunonkologie spezialisierte biopharmazeutische Unternehmen Apogenix AG gab heute bekannt, dass Asunercept in einer neuen Publikation in Cancer Management and Research1 als vielversprechende Behandlungsoption für Patienten mit malignen Erkrankungen über das Glioblastom und das myelodysplastische Syndrom (MDS) hinaus beleuchtet wird. Publizierte Daten deuten darauf hin, dass CD95 und der CD95-Ligand (CD95L) eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der T-Zell-Antwort in der Tumormikroumgebung spielen.

Der CD95/CD95L-Signalweg fördert nachweislich die Immunevasion von Tumorzellen und deren Resistenz gegenüber verfügbaren Therapiemöglichkeiten. Zudem beeinflusst er die Differenzierung und Einwanderung von TEffektorzellen in die Tumormikroumgebung, was darauf hinweist, dass CD95L als ImmunCheckpoint fungieren könnte. In Gewebeproben von Patienten mit Melanom, Brust-, Darm-, Nieren-, Blasen-, Prostata-, Kopf- und Hals-, Bauchspeicheldrüsen- und Eierstockkrebs wurden hohe Mengen von CD95L nachgewiesen. Die Inhibition des CD95/CD95L-Signalwegs mit Asunercept könnte somit einen vielversprechenden neuartigen Therapieansatz in der Krebsimmuntherapie darstellen.

Asunercept ist ein vollständig humanes Fusionsprotein, das selektiv an CD95L bindet und dadurch den CD95/CD95L-Signalweg unterbricht. In einer Phase II Proof-of-Concept-Studie bei Patienten mit einem Glioblastom-Rezidiv hat die Behandlung mit Asunercept in Kombination mit Radiotherapie klinische Wirksamkeit im Vergleich zur Behandlung mit Radiotherapie allein gezeigt. Die Fünf-Jahres-Gesamtüberlebensrate der Patienten, die mit Asunercept in Kombination mit Radiotherapie behandelt wurden, betrug 7 Prozent im Vergleich zu 0 Prozent der Patienten, die nur mit Radiotherapie behandelt wurden. Während der Behandlung mit Asunercept in Kombination mit Radiotherapie wurden keine schwerwiegenden Nebenwirkungen beobachtet, die im Zusammenhang mit der Substanz standen, wodurch die sehr gute Sicherheit und Verträglichkeit von Asunercept untermauert werden. Wie auf der ASCO 2019 vorgestellt hat die Behandlung mit Asunercept in Kombination mit Radiotherapie überdies die Zeit bis zur Verschlechterung der klinischen Symptomatik deutlich verlängert und die Lebensqualität für Patienten mit rezidivierendem Glioblastom im Vergleich zur alleinigen Radiotherapie erhalten.

Als selektiver CD95L-Inhibitor bietet Asunercept ein breites Anwendungspotenzial für andere maligne Erkrankungen mit pathologisch erhöhter CD95/CD95L-Signaltransduktion. So schützt Asunercept beispielsweise bei MDS die Vorläuferzellen von Erythrozyten vor CD95L-induzierter Apoptose und stellt damit die Erythropoese wieder her. In einer klinischen Studie bei MDSPatienten mit niedrigem bis intermediärem Risikoprofil stimulierte Asunercept die Erythropoese und führte zu einer deutlichen Verringerung der Transfusionshäufigkeit.

Die Inhibierung des CD95/CD95L-Signalwegs durch Asunercept könnte daher einen innovativen Behandlungsansatz für MDS und andere hämatologische Erkrankungen darstellen, die durch eine hohe CD95L-Expression gekennzeichnet sind. Kombiniert mit dem Potenzial bei soliden Tumoren bietet Asunercept eine vielversprechende Behandlungsoption für eine Vielzahl von Krebsindikationen und ist somit ein aussichtsreicher Kandidat für weitere klinische Untersuchungen.

 

Über Apogenix

Apogenix entwickelt innovative immunonkologische Therapeutika zur Behandlung von soliden Tumoren und hämatologischen Erkrankungen. Das privat gehaltene Unternehmen verfügt über eine Pipeline von immunonkologischen Wirkstoffkandidaten, die ihren therapeutischen Effekt über die Beeinflussung verschiedener Tumornekrosefaktor (TNF)-Superfamilie-abhängiger Signalwege ausüben und somit die Immunantwort gegen Tumore wiederherstellen. CheckpointInhibitor Asunercept, der führende Produktkandidat des Unternehmens, befindet sich in der späten klinischen Entwicklung und hat den PRIME (PRIority MEdicines) Status von der Europäischen Arzneimittelagentur zur Behandlung des Glioblastoms. Basierend auf der proprietären Technologieplattform zur Konstruktion von neuartigen TNF-SuperfamilieRezeptor-Agonisten (HERA-Liganden) entwickelt Apogenix CD40-, CD27-, GITR-, HVEM- und 4- 1BB-Rezeptor-Agonisten für die Krebsimmuntherapie. Das TRAIL-Rezeptor-Agonisten-Programm wurde an AbbVie auslizensiert. AbbVie führt aktuell eine klinische Phase I-Studie mit TRAILRezeptor-Agonist ABBV-621 durch, für die Patienten mit soliden Tumoren, Non-HodgkinLymphomen oder akuten myeloischen Leukämien rekrutiert werden.

Über Asunercept

Der am weitesten entwickelte immunonkologische Wirkstoffkandidat Asunercept ist ein vollständig humanes Fusionsprotein, das aus der extrazellulären Domäne des CD95-Rezeptors und dem Fc-Teil eines IgG-Antikörpers besteht. Er wird zur Behandlung von soliden Tumoren und malignen hämatologischen Erkrankungen entwickelt. Asunercept besitzt den Orphan Drug Status zur Behandlung des Glioblastomas und des myelodysplastischen Syndroms (MDS) in der EU und den USA sowie den PRIME (PRIority MEdicines) Status von der Europäischen Arzneimittelagentur zur Behandlung des Glioblastoms. Asunercept ist exklusiv an CANbridge Life Sciences mittels einer Entwicklungs- und Vermarktungslizenz für China, Macao, Hongkong und Taiwan lizenziert.

1 Krendyukov A and Gieffers C (2019). Asunercept as an innovative therapeutic approach for recurrent glioblastoma and other malignancies. Cancer Manag Res. 11:8095-8100. doi: 10.2147/CMAR.S216675 

Weitere Informationen

Diese Website nutzt Cookies

Wir speichern von nun an die technisch notwendigen Cookies (s.u.). Damit Sie ein besseres Nutzerelebnis auf unserer Website haben, würden wir gerne auch anonymisierte Analyse-Daten auswerten können. Was genau wir hierzu anwenden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Nur essentielle Cookies akzeptieren
Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Auf unserer Website halten wir für Sie interessante Video's und Kartenmaterial bereit, die bei Youtube, Vimeo/googleMaps gehostet sind. Der Einsatz der Video's sowie der Karten erfolgt ohne Cookie, es werden dennoch Daten von google-Servern geladen, wodurch Ihr Surfverhalten durch Google aufgezeichnet werden kann.

Name Google Analytics
Anbieter Google LLC
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische und anonymisierte Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Datenschutzerklärung policies.google.com/privacy
Cookie Name _ga,_gat,_gid
Cookie Laufzeit 14 Monate